Briefpapier drucken Düsseldorf

Briefpapier

Neben den Visitenkarten ist das Briefpapier sicherlich der wichtigste Bestandteil der Geschäftsausstattung.

Es wird für sämtliche geschäftliche Korrespondenz genutzt: Briefe an Kunden und Lieferanten, Behörden und andere Einrichtungen. Es kommt für Angebote, Rechnungen und Zahlungserinnerungen zum Einsatz, wie auch für Preislisten, Produkt- oder Datenblätter und Werbe-Mailings.

Verwendung findet Briefpapier zudem im internen Schriftverkehr beispielsweise für Arbeitsverträge, Zeugnisse, Aushänge oder Rundschreiben.

Was muss auf einen Briefbogen?

Zu den Standardelementen auf Briefbögen zählen Logo oder Schriftzug und Falz- bzw. Lochmarkierungen. Hinzu kommen Anschrift, Rufnummer/n, E-Mail-Adresse, Bankverbindung/en und Internet-Adresse. Auf der Rückseite werden zudem nicht selten AGB oder Lieferbedingungen untergebracht. Alle diese Angaben sind jedoch nicht verpflichtend.

Pflichtangaben für geschäftliche Korrespondenz

Für Geschäftsbriefe, womit externer Schriftverkehr gemeint ist, gibt es hingegen gesetzliche Vorgaben. In Abhängigkeit von der Rechtsform sind folgende Angaben erforderlich:
Vollständige Firmierung inkl. Rechtsform, Nennung von Inhaber/n, Geschäftsführer/n oder Vorständen, eventuelle Registereinträge, Anschrift bzw. Sitz des Unternehmens.

Auf Rechnungen muss darüber hinaus eine Steuernummer ausgewiesen werden.

Wo muss was stehen?

Für den strukturellen Aufbau eines Briefbogens gibt es selbstverständlich eine Norm :) Die Angaben in DIN 5008 sind zwar keine Vorschrift, aber auf jeden Fall sinnvoll und hilfreich als Orientierung bei der Gestaltung. Was wo platziert wird, steht also grundsätzlich frei. Das betrifft auch die o. g. Pflichtangaben.

Briefpapier für die Geschäftsleitung

Neben den Briefbogen für die alltägliche Korrespondenz gibt es oft auch spezielles Briefpapier für die Geschäftsleitung, Geschäftsführung bzw. den Vorstand.

Hier wird im Regelfall hochwertigeres Papier verwendet und die Gestaltung mit Wasserzeichen und/oder (Blind-)Prägung aufgewertet.

Digitales Briefpapier

Bei vielen Unternehmen kommt „echtes“ Briefpapier immer weniger zum Einsatz. Vor allem seitdem Rechnungen in digitaler Form (z.B. als PDF-Rechnung) von den Finanzbehörden akzeptiert werden.

Auch für die übrige Standardkorrespondenz werden zunehmend PDF-Templates in entsprechenden Programmen hinterlegt oder es wird mit gestalteten Word-Vorlagen gearbeitet, die alle Bestandteile des Briefbogens beinhalten.

Was auch immer Sie benötigen – ob die klassische oder die digitale Variante – wir gestalten Ihr Briefpapier und kümmern uns auf Wunsch auch um den Druck, bzw. erstellen passende Templates für Ihre Programme/Zwecke.